Dienstag, 8. April 2014

Besuch der Stampin´Up! Zentrale

Gestern war ein spannender Tag für meine Downlines, meine Freundin und mich. Wir folgten einer Einladung in die Zentrale, die sich in Frankfurt befindet. Als erstes wurden wir sehr freundlich von Kristin Niesman empfangen und begrüßt. Sie ist seit 01.04.14 ganz neu im Team und zuständig für die Geschäftsentwicklung der deutschen und österreichischen Märkte. Sie war uns auf Anhieb sehr sympathisch.

Bei einer kleinen Stärkung erzählte sie uns von sich und wir ihr von uns. Kurz darauf kam Axel Krämer, der Geschäftsührer, hinzu und führte uns nach einer kleinen Begrüßung durch die Räume der Zentrale.

Hier werden die ganzen Stampissimo Videos gedreht, die Euch mit vielen Ideen, Tips und Tricks rund um die Produkte von Stampin´Up! versorgen. Oft seht Ihr Charlotte in den Videos, sie besuchten wir auch.
Ihr seht hier mein Team, mich und meine Freundin von links nach rechts, Cristina, Susanne, Carolin, Barbara, Irina, Viktoria und ganz rechts Sabine.
Unser Leitspruch steht im Flur an der Wand.
In einer Vitrine befinden sich diverse Muster.
Wir besuchten Charlotte in Ihrem Büro...
...und freuten uns Frau Weber und Frau Pohla zu sehen, deren Arbeit von uns sehr gelobt wurde. Sie sind immer für uns Demos da und regeln alle Fragen und Wünsche unkompliziert und zügig.

Damir Basic ist der Geschäftsführer der Niederlande.
Wir wurden noch allen anderen anwesenden Mitarbeitern vorgestellt und wir erfuhren, wer für  welche Aufgabenbereiche zuständig ist.
 Als nächstes machten wir uns auf den Weg ins Lager.
Herr Krämer informierte uns dort über sämtliche Abläufe, vom Wareneingang, bis zur fertig gepackten Bestellung wurde uns alles genau gezeigt.









Es war für uns hochinteressant dort einmal hinter die Kulissen zu schauen.

Zum Abschluß gingen wir nocheinmal gemeinsam in den Konferenzraum und hatten nun die Möglichkeit Lob, Kritik, Wünsche, Verbessurungsvorschläge zu äußern und Fragen zu stellen.

Am Ende erhielten wir sogar noch ein Geschenk und zwar einen Stampin´Up! Trinkbecher, über den wir uns sehr gefreut haben.

Nach ca. 5 Stunden verließen wir die Zentrale und waren froh, daß man uns dort so viele Einblicke ins Geschehen gewährte.

 An dieser Stelle nocheinmal meinen allerherzlichsten Dank an Frau Niesmann, Herrn Krämer und alle anderen, die sich soviel Zeit für uns genommen haben. Der weite Weg hat sich für uns definitiv gelohnt!!!


1 Kommentar:

rosa Mädchen hat gesagt…

Wie recht Du doch hast Moni. Es war wirklich spannend und interessant. Die Frage ist nur ob wir oder Kristin aufgeregter waren. ;) Und wer weiß, vielleicht gibts ja bald einen neuen Button. :)

LG Babs