Freitag, 16. Mai 2014

Fort Lauderdale

 
Am 03.05.2014 gingen wir in Frankfurt um 9:45 Uhr an Bord der Lufthansamaschiene Airbus A380. Der Flug dauerte 10 Stunden
und ich war froh, dass es so eine große Filmauswahl gab, denn schlafen konnte ich leider nicht wirklich. In Miami gelandet, waren wir ersteinmal schwer vom Wetter enttäuscht, es goss, wie aus Kübeln und war unerträglich schwül.Wir hatten bestimmt 33 Grad. Ein Bus holte uns ab und brachte uns für eine Nacht ins Hayatt Regency Pier 66 nach Fort Lauderdale. Hier verbrachten wir noch einen netten Abend mit anderen Demonstratoren und Damir (Geschäftsführer der NL) und seiner Frau Alexandra. Beide sehr sympathisch!

Am nächten Morgen wurde ich dann schon um 7 Uhr wach und die Welt sah schon ganz anders aus. Die Sonne kam heraus und ich begab mich auf Fototour.
Blick von unserem Balkon!





Tierische Freunde liefen mir auch noch über den Weg.

Als nächstes bummelte ich noch durch den Yachthafen, der sehr beeindruckend war.






Wir entschlossen uns unser Frühstück an der Poolbar einzunehmen und saßen wieder mit Damir und Alex zusammen. Um 12 Uhr brachte uns dann ein Bus zum Schiffsanleger und wir mußten in die Eincheckhalle.


Hier saßen wir leider 3 Stunden fest, da es technische Probleme gab. Aber das Warten hat sich gelohnt!
 
Wir suchten uns als erstes unsere Kabine, die sich auf Deck 8 befand (das Schiffchen hat übrigens 17 Decks). Alle Stampin´Up! Kabinen waren nett geschmückt.


Die Kabine und das Bad waren klasse, aber das Genialste an ihr war, dass sie einen Balkon hatte und sich an der Außenseite befand. Glücklicher hätten wir nicht sein können.
Um 17 Uhr stachen wir dann in See und hatten diesn Blick auf´s Land!







Das große Abenteuer konnte beginnen!







Keine Kommentare: